Spagetti selbstgemacht

IMG_1522

Ich habe ja zum Geburtstag eine elektrische Nudelmaschine bekommen und die wollte ich endlich mal ausprobieren.
An sich lief alles gut, die Nudeln schmeckten auch super, jetzt muss ich nur noch heraus finden wieso die Spagetti nicht in einzelnen Strähnen aus der Maschine kamen, wer also Rat weiss darf sich gerne melden 😉

Die passende Bolognese findet ihr hier .

Zutaten ca. für 3 Personen:
125 gr Mehl
125 gr Hartweizengrieß
3 Eier

Zubereitung:
IMG_1515Alle Zutaten zu einem Teig, mit den Händen, verkneten.
Wichtig ist das der Teig nicht an den Händen kleben bleibt, sollte dies der Fall sein noch ein bisschen Mehl hinzugeben.
Den Teig in kleine Scheiben schneiden.IMG_1516
Ab dieser Stelle muss sich jeder dann nach seiner eigenen Nudelmaschine richten da sie ja nicht alle IMG_1517gleich funktionieren. ; )
Die Nudeln passend zu der Bolognese kochen.IMG_1519
IMG_1520
IMG_1521
Guten Appetit!

Forelle gegrillt

IMG_1511

Leider ist mir die Forelle beim servieren ein wenig verfallen, da sie sehr saftig war.
Dazu habe ich einfach einen bunten Salat gemacht.

Zutaten für 1 Forelle:
1 Forelle
1 Zitrone
3 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
3 Zweige Petersilie
3 Zweige Salbei
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
Öl

Zubereitung:
IMG_1502Die Forelle von außen und innen waschen (Ich habe die Forelle schon vom Fischhändler aufschneiden lassen).
Dann mit Zewa trocken tupfen.
Wer möchte kann Kopf,Flossen und Schwanz schon abschneiden oder bis nach dem garen dran lassen.
Die Zitrone halbieren und eine hälfte in Scheiben schneiden.
Die Scheiben in die Forelle legen und jeweils 1 Zweig jeder Kräuterart hinein legen.IMG_1503
Die Knoblauchzehe schälen und mit einem Messer platt drücken und ebenfalls mit hinein legen.
Mit Salz und Pfeffer von außen und innen würzen.
IMG_1505Eine Alufolie oder Fischgrillzange mit den restlichen Zitronenscheiben und Kräuter zu einem Bett auslegen für den Fisch.
Den Fisch drauf legen und mit Öl beträufeln, anschließend gut verpacken und auf den heißen Grill legen.IMG_1507
IMG_1509Von jeder Seite ca. 15 Minuten grillen lassen.IMG_1510
Guten Appetit!

Kartoffelpuffer nach Oma´s Art

IMG_1500

Zutaten für ca. 30 Stück:
2 kg Kartoffeln
1 gr. Zwiebel
2 Eier
Salz
Pfeffer
2 El (Schmelz)Haferflocken
1 Tl Kartoffelmehl
Öl zum Anbraten

Zubereitung:
IMG_1487Die Kartoffeln und Zwiebel schälen.
Das ganze anschließend fein Reiben.IMG_1490
Die Eier,Haferflocken und Kartoffelmehl dazugeben und mit einem Mixer vermengen.
IMG_1493Eine Pfanne mit Öl auf dem Herd erhitzen.
Die Kartoffelmasse mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Mit einer kleinen Kelle, kleine Fladen in die heiße Pfanne geben.IMG_1495
Einen Teller mit Zewa bereit stellen.
IMG_1496Die Puffer wenden wenn sie von unten bräunlich werden und die Seite auch braun anbraten.
Da die Puffer dünn sind werden sie schnell gar.
Dann einfach auf den Teller mit Zewa legen.IMG_1497
Man kann sie mit allem möglichen kombinieren.
IMG_1498Klassisch werden sie mit Apfelmus gegessen.
Guten Appetit!

Vanilleeis

IMG_1476

Zutaten:
300 g Sahne
200 ml Milch
3 frische Eigelb
6 Tl Schwartau Vanille Sirup (nach Geschmack)

Zubereitung:
IMG_1467In einem Topf Sahne,Milch und Sirup zum kochen bringen.
Einen weiteren Topf für ein Wasserbad aufsetzen, dieses sollte nur kurz vorm kochen stehen.
Eine verschließbare Schüssel für die Masse bereitstellen und eine Schüssel mit kaltem Wasser zum kühlen bereit stellen.
Die Eier trennen und das Eigelb in eine Schüssel für das Wasserbad geben.IMG_1468
Wenn die Sahne Masse kurz vorm kochen steht das Eigelb mit einem Schneebesen oder Handrührgerät IMG_1470dickschaumig schlagen.
4-5 EL heiße Vanillesahne unter die Eigelbcreme rühren.IMG_1471
Nach und nach die ganze Vanillesahne unter ständigem Rühren dazugeben, bis die Mischung dicklich IMG_1472ist.
Die Masse umfüllen und ins kalte Wasser stellen.IMG_1473
Das ganze abkühlen lassen und zwischen durch immer mal wieder abkühlen lassen.
IMG_1474Zum Schluss den Behälter verschließen und über Nacht gefrieren lassen.
Guten Appetit!

Ravioli mit Käse – Hack füllung

IMG_1465

Zutaten für ca. 4 Personen:
3 Eier
250 gr Mehl
2 El. Olivenöl
Salz
Pfeffer
120 gr Schweinehack
50 gr geriebener Gouda
250 gr kl. Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Tl Zucker
300 ml Wasser
Iglo 8 Kräuter
Fett zum Anbraten

Zubereitung:
IMG_1448Das Mehl mit den Eiern,Öl und Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
Den Teig an die Seite stellen und ruhen lassen.IMG_1449
Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden und in einem Topf Fett erhitzen.
IMG_1451Die Zwiebeln dann hinein geben und andünsten, die Knoblauchzehe mit hinein pressen.
In der Zwischenzeit die Tomaten Achteln.
Die Tomaten dann mit in dem Topf geben und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.IMG_1453
Die Tomaten 2-3 Minuten mit andünsten und dann mit Wasser ablöschen und bei kleiner Temperatur vor sich hin kochen lassen.
IMG_1454Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann den geriebenen Käse dazu geben und mit einer Gabel verkneten.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche so dünn wie möglich ausrollen oder mit einerIMG_1455 Nudelmaschine weiter arbeiten.
Ein Topf mit Salz und Wasser zum kochen bringen.
IMG_1456Wenn der Teig ausgerollt ist mit einer Tasse (ca.Ø 9 cm) Kreise ausstechen.
Mit einem Teelöffel voll Hackfleisch, das der länge nach ausgerollt, in die Mitte der Platte legen.IMG_1457
Den Teig über einander klappen und mit einer Gabel den Rand zusammen drücken.
IMG_1458Das mit allen Teigplatten machen.
Diese anschließend ins kochende Wasser geben und ca 15 Minuten kochen lassen.IMG_1459
In der Zeit die Sauce mit einem Pürierstab bearbeiten und mit den Kräutern,Salz und Pfeffer abschmecken. IMG_1461
Die Sauce auf einen tiefen Teller geben und die Ravioli da drauf legen.
Guten Appetit!

Eierpfannkuchen (Herzhaft)

IMG_1446

Sollte der Teig zu Mehlig schmecken, noch etwas Milch hinzugeben.

Zutaten:
5 El. Mehl
3 Eier
2 kl. Tassen Milch
Salz
Pfeffer
1 Scheibe Hähnchenkassler
1 Stange Frühlingszwiebel
7 Cherrytomaten
½ Mozzarella
Öl zum Braten

Zubereitung:
IMG_1438Das Mehl mit den Eiern und Milch in einer Schüssel, mit einem Handrührgerät, zu einem glatten Teig verarbeiten.
Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
Eine Pfanne mit Öl erhitzen.
In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln und die Kasslerscheibe in feine StreifenIMG_1439 beziehungsweise Ringe schneiden.
Dies in die Pfanne geben wenn das Öl heiß ist und die Temperatur verringern, ca. um die Hälfte.
IMG_1440Anschließend die Tomaten halbieren und den Mozzarella in kleine Würfel oder Streifen schneiden.
Wenn das Kassler etwas Bräune hat die Eimasse in die Pfanne geben.IMG_1441
Die Tomaten verteilt hineingeben und den Mozzarella drüber verteilen.
IMG_1443Das ganze bei kleiner Temperatur, ca nochmal um die hälfte reduziert, stocken lassen.
Wenn das Ei oben beginnt zu stocken einmal wenden und von der anderen Seite kurz stocken lassen.IMG_1444
Anschließend einen Teller über die Pfanne geben und das ganze stürzen.
Ein paar Kräuter oder Salz und Pfeffer drüber streuen.
Guten Appetit!

Spargelsuppe mit Knusperschinken

IMG_1436
Von letzter Woche ist der Spargelsud und Spargel übrig geblieben.

Zutaten:
250 gr Spargel gekocht
40 gr Butter
40 g Mehl
1 L Spargelsud
3 El süße Sahne
Zucker
Muskat
Zitronensaft
Salz
Pfeffer
100 gr Schinken

Zubereitung:
IMG_1429Die Butter und das Mehl abwiegen.
Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen.
In der Zwischenzeit den Spargel in kleine Stücke schneiden und den Schinken in Würfel schneiden.IMG_1432
Wenn die Butter geschmolzen ist mit Mehl verrühren.IMG_1430
Anschließend unter ständigem rühren den Sud dazu rühren.
IMG_1431Das ganze aufkochen lassen, wichtig immer wieder umrühren da es sonst schnell ansetzt.
Eine Pfanne mit etwas Fett erhitzen, wenn diese heiss ist den Schinken hinein geben und knusprig braten lassen. IMG_1433
Anschließend auf einem Stück Zewa erkalten lassen.
IMG_1434Den Spargel in die Suppe geben und mit Sahne aufgießen.
Die Suppe abschmecken mit Salz,Pfeffer,Zitronensaft,Zucker und Muskat und in eine Schale füllen.IMG_1435
Die Schinken Stücke drüber streuen und servieren.
Guten Appetit!

Schweinefiletköpfe im Speckmantel

IMG_1428

Ich war heute zum Spargelessen eingeladen und durfte Schweinefiletköpfe im Speckmantel machen.
Spargel und Sauce Hollandaise Saucen findet ihr unter
Spagel und Sauce Hollandaise

Zutaten für Schweinefiletköpfe im Speckmantel:
1 Schweinefieltkopf für 2 Personen
2 Scheiben Schinken Pro Filet
Fleischzartmacher
Maggi Fleischwürzer
Fett zum Anbraten

Zubereitung:
Das Schweinefett waschen und mit Zewa trocken tupfen.
IMG_1413Die Filets mit dem Zartmacher würzen.
Anschließend in zwei hälften Teilen.
Das ganze mit Frischhaltefolie abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.
Danach eine Pfanne mit Fett erhitzen und den Backofen auf 100 Grad vorheizen.IMG_1418
Die Filets in der Zeit würzen und im Schinken einwickeln.
IMG_1420
Danach auf eDiese dann in die heiße Pfanne geben und von beiden Seiten Braun anbraten.in Backblech in den Backofen geben für 60 Minuten.IMG_1422
Guten Appetit!